Archiv für Entwurfsmuster

Kompositum – Entwurfsmuster

Es gibt mit Sicherheit leichtere Dinge auf der Welt als das Entwurfsmuster „Kompositum“ zu verstehen… ;)

Heute wage ich mich mal daran, Euch das zu erklären:

In der Literatur ist immer von s.g. „Teil-Ganzes-Hierarchien“ die Rede. Aber was ist das? Stellen wir uns ein Dateisystem (engl. filesystem) vor, z.B. ist der Windows Explorer ein solches: Es gibt Ordner, die nur Dateien enthalten, welche die leer sind oder wiederrum andere Ordner beinhalten, für die gleiches gilt. Die Ordner können also -theoretisch- unendlich verschachtelt sein, wobei deren Inhalt jeweils variieren kann.

Weiterlesen

Schablone – Entwurfsmuster

Das Entwurfsmuster „Schablone“ bietet sich dann an, wenn man z.B. mehrere Algorithmen implementieren will, die aber gemeinsame Teile besitzen. Würde man diese Gemeinsamkeiten in jeden der verschiedenen Algorithmen einzeln schreiben, erhält man Redundanz. Die Wartungsfreundlichkeit und Übersichtlichkeit würde darunter sehr leiden. Stelle Dir vor, Du musst eine Änderung vornehmen, die alle Algorithmen betrifft. Nun musst Du Algorithmus für Algorithmus durchgehen und wehe Du vergisst einen.

Daher ist an dieser Stelle ganz klar das Entwurfsmuster „Schablone“ zu benutzen.

Weiterlesen

Model View Controller (MVC) Entwurfsmuster

Das Model-View-Controler-Entwurfsmuster (kurz MVC Design Pattern) zählt für mich zu den wichtigsten seiner Art, daher werde ich ihm auch meinen ersten fachlichen Artikel widmen.

Sinn und Zweck
Wikipedia schreibt: „Ziel des Musters ist ein flexibler Programmentwurf, der eine spätere Änderung oder Erweiterung erleichtert und eine Wiederverwendbarkeit der einzelnen Komponenten ermöglicht.“

Fakt ist, das in diesem Muster ein Program in drei verschiedene Komponenten aufgeteilt wird, die von ihrer Art her verschieden sind und somit eine Aufteilung ermöglichen: Model, View und Controler.

Weiterlesen