Tag Archiv für Tutorial

Java Hello World

Bei keiner Java Einführunrg darf ein „Hello World“ nicht fehlen… ;)

Hier ist es:
Weiterlesen

Namenskonventionen in Java

Was sind Namenskonventionen?
Namenskonventionen sind sozusagen Richtlinien, an die sich ein jeder Javaprogrammierer halten sollte, um so den Code lesbarer zu machen.
Man muss sich an diese nicht zwingend halten, doch ist es ein ungeschriebenes Gesetz dies zu tun! Ein Jeder Programmierer, der einen gewissen Anspruch an sich hat, sollte diese einhalten!

Nun aber zu den Konventionen.

Klassennamen
Interface-Namen
Methodennamen
Namen von Instanzvariablen, bzw. statischen Variablen
Namen von lokalen Variablen, bzw. Parametern
Namen von Kostanten
Package-Namen
Namen generischer Typparameter
Namen von Enumerationen

Weiterlesen

if-else-Anfragen

Schauen wir uns die if-else-Anfragen an. Diese sind eigentlich ganz simpel und leicht zu verstehen.

Ein Beispiel aus dem Leben:
Wenn ich noch Zeit habe, dann mache ich einen kleinen Mittagsschlaf. Wenn nicht, gehe ich direkt los.“

Mit Hilfe von einer if-else-Anfrage könnte man dies -in Pseudocode- so darstellen:
Weiterlesen

if-else-Anfragen für Fortgeschrittene

Nachdem wir hier die ersten Schritte mit if-else-Anfragen gelernt haben, wollen wir uns if-else-Anfragen quasi für Fortgeschrittene anschauen.

Es gibt in der Informatik die s.g. logischen Operatoren, zwei davon wollen uns für die kommenden Beispiele anschauen:

  • das „Logische-Und“, in Zeichen: &&
  • und das „Logische-Oder“, in Zeichen: ||

Man braucht natürlich zwei Variablen, um eine und-, bzw. oder-Verknüpfung zu machen. Diese werden nachfolgend mit Var1, bzw. Var2 betitelt:

Logisches-Und &&
+---------------------------------+
| Var1   | Var2   | Ergebnis (&&) |
+---------------------------------+
| true   | true   | true          |
| true   | false  | false         |
| false  | true   | false         |
| false  | false  | false         |
+---------------------------------+

Logisches-Oder ||
+---------------------------------+
| Var1   | Var2   | Ergebnis (||) |
+---------------------------------+
| true   | true   | true          |
| true   | false  | true          |
| false  | true   | true          |
| false  | false  | false         |
+---------------------------------+

Nun hierzu noch ein kleines Beispiel:

public class IfElseFortgeschrittene {

	public static void main(String[] args) {
		
		boolean bedingung1 = false;
		boolean bedingung2 = true;
			
		// und-Operator &&
		if (bedingung1 && bedingung2) {
			System.out.println("bedingung1 und (!) bedingung2 ist wahr!");
		} else {
			System.out.println("entweder ist eine der beiden Bedingungen falsch, oder beide!");
		}
		
		// oder-Operator ||
		if (bedingung1 || bedingung2) {
			System.out.println("bedingung1 oder (!) bedingung2 ist wahr");
		} else {
			System.out.println("weder bedingung1, noch bedinung2 ist wahr => also sind beide falsch!");
		}
	}
}

Die Ausgabe ist wie erwartet:

entweder ist eine der beiden Bedingungen falsch, oder beide!
bedingung1 oder (!) bedingung2 ist wahr

Wenn man ein bisschen mit den Werten experementiert, wird einem schnell klar, wie die beiden Operatoren funktionieren…!

P.S.: selbstverständlich kann man diese Operatoren beliebig tief verschachteln:

if ((bedingung1) || (bedingung2 && bedingung3)) {
  // ...
} else {
  // ...
}

if-else-Anfragen für Fortgeschrittene II

Für eine simple if-else-Anweisung gibt es in Java eine Kurzschreibweise. Diese sieht so aus:

<Bedingung> ? <Ausdruck1> : <Ausdruck2>
  • Ausdruck1 ist der Rückgabewert, falls die Bedingung wahr ist.
  • Ausdruck2, falls die Bedingung falsch ist.

Dieses Beispiel

	public static void main(String[] args) {
		
		int x = -5;
		
		int y = (x<0) ? -x : x;
		
		System.out.println(y);
	}

ist gleichwertig mit der „normalen“ Schreibweise

	public static void main(String[] args) {

		int x = -5;
		
		// zunächst leer
		int y;
		
		if (x<0) {
			y = -x;
		} else {
			y = x;
		}
		
		System.out.println(y);
	}

Beide Beispiele kehren vor der Zuweisung an y das Vorzeichen von x um, wenn x negativ ist.

Aus der Mathematik ist dies als Betragsfunktion bekannt.